2 Kommentare

  1. Peter

    Moin,

    gute Fragen! Nur ob das den technisch unbeleckten „Normalo“ erreicht?

    Hatte schon allzu oft Zuegen die behaupteten : „der XY wurde von dem Treffer umgerissen und weggeschleudert“ o.ä. Unsinn. Meist Kurzwaffendelikte bei denn dies pyhsikalisch nicht möglich ist…
    Ansonsten mag es erwägenswert sein noch die „Schießgeräte/USW“ zu erwähnen, selbst in dem „NSU“-Camper wurden entsprechende USW für 12/76 Schrotpatronen sichergestellt.

    Ob auch die Do it Yourself „Luty-MP´s und die entsprechende Muntionslaborierung unerwähnt bleiben sollten?

    Habe leider auch schon nach youtube Vorlagen aus HartmetallBohrer und Rundmaterial geschweißte Zieheiesen samt Gestell sichergestellt. Noch nicht oft, aber das wird sich sicher ändern.

    Die PKS wies doch auch aus, dass die Masse, rund 95% aller SW-Delikte mit illegalen SW begangen werden?

    Gruß und Weiter so!

    Peter

    • Marc

      Hallo Peter, danke für deinen Kommentar, sehr interessant. DIY Waffen haben ich bewusst außen vorgelassen, weil man da schon wieder ein eigenes Video zu machen kann. Und selbst gebaute Waffen sind von der reinen Anzahl her verglichen mit den geschmuggelten Waffen auch vermutlich recht selten. Auch wenn es technisch nicht sonderlich kompliziert ist, einen Vollautomaten wie die Sten, Grease Gun, oder auch die MP40 zu bauen (halt alles mit zuschießendem Verschluss), glaube ich, dass die Leute auf dem Schwarzmarkt doch eher „Qualitätsware“ kaufen… verifizieren kann ich das aber alles nicht, dazu fehlen oft einfach die öffentlichen Quellen.

Kommentar verfassen