Let’s Shoot Glossar: Züge und Felder – Waffentechnik

Ganz zu Anfang bestanden die Läufe von Feuerwaffen noch aus glatten Rohren, aus denen mit Schwarzpulver ein Kugelgeschoss verschossen wurde. Diese Waffen waren leider sehr unpräzise.

Irgendwann aber haben findige Entwickler erkannt, dass ein rotierendes Geschoss eine wesentlich stabilere Flugbahn hat, als ein nicht rotierendes und so ist man auf die Idee gekommen in den Lauf spiralförmige Rillen einzuarbeiten. Und das sind die Züge.

Durch die Züge beginnt das Geschoss beim Durchqueren des Laufs zu rotieren und die Kreiselkräfte stabilisieren es im Flug. Im Grunde ist das genau wie bei Motorrädern: Wenn man schnell genug fährt, dann fällt man nicht um, weil die Kreiselkräfte der Räder das Motorrad stabilisieren. Science bitches!

Und was sind die Felder? Ganz einfach: Das sind die Bereich im Lauf, die zwischen den spiralförmigen Zügen liegen. Wie das genau aussieht, habt ihr bestimmt im eingeblendeten Video gesehen.

Die Züge und Felder definieren übrigens das Innen- und Außenkaliber des Laufs. Und was das genau ist, das erfahrt ihr in einem weiteren Glossar Video.

Weitere Videos:
https://www.youtube.com/playlist?list=PLDJc73SGASeIQqoXwf-Sy4K8M9_sqnv8O

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.