OMG LASER GUNS PEW PEW PEW – mein Laser Bore Sighter ist da :-)

Laser Bore Sight Gerät

Laser Bore Sight Gerät

Nein, ein Laser Bore Sighter dient nicht dem Bau einer Laserkanone, es ist auch keine Laser-Zielhilfe, sondern ein kleines, aber feines Gerät, das beim Einschießen eines Zielfernrohrs helfen kann. Die Laser Bore Sighter gibt es in zwei Formen: Als Dekopatronen, die den Laserstrahl durch den Lauf projizieren, oder als Geräte, die mittels Adapter von außen in den Lauf geschoben werden. Ich habe mir letzteres gekauft, weil es für unterschiedliche Kaliber einsetzbar und einfach wesentlich flexibler ist. Aber wie funktioniert das Gerät?

Im Grunde ist das Prinzip recht einfach: Den Adapter für das entsprechende Kaliber aufsetzen, den Bore Sighter in den Lauf stecken und das Gewehr einspannen, bzw. durch Hilfsmittel so fixieren, dass durch das Zielfernrohr geschaut werden kann, ohne die Waffe dabei zu berühren. Danach wird das Absehen mit den Verstellschrauben auf den projizierten Laserpunkt auf dem Ziel ausgerichtet. Nun kann mit dem regulären Einschießen begonnen werden, die Trefferlage sollte ungefähr dem Zielpunkt des Lasers entsprechen.

Dadurch wird auf jeden Fall Munition gespart, da weniger Schussgruppen zum Einschießen des Zielfernrohrs benötigt werden. So werde ich die 40 Euro, die das Gerät gekostet hat schnell wieder drin haben. :-)

Test des Geräts und ein Video dazu werden folgen. Das Kleinkaliber Gewehr eines Vereinskollegen muss nämlich neu eingeschossen werden, weil das Absehen des Zielfernrohrs defekt ist.

3 Kommentare

    • Hallo Rut, nein habe ich nicht. Ich denke das Teil ist auch eher für Langwaffen gedacht, weil eine Kurzwaffe auf 25 Meter einzuschießen, nicht ganz so heikel ist.

Kommentar verfassen